LOCATIONS GORIZIA CLINIC - VIPAVSKA CESTA 58, 5000 NOVA GORICA, KOLOMBAN CLINIC - KOLOMBAN 54A, 6280 ANKARAN

Peyronie-Krankheit – Korrektur der Penisverkrümmung

DAUER DES EINGRIFFS

120 - 180 Minuten

ANÄSTHESIE

Vollnarkose

HOSPITALISIERUNG

1 Nacht

ERHOLZEIT

14 - 21 Tage

ZURÜCK ZUM SEX

4 - 6 Wochen

Angeboren – die angeborene Krümmung der Genitalien ist eine Erkrankung, die durch einen von Geburt an gekrümmten Penis gekennzeichnet ist. Mit der Korrektur helfen wir, die Genitalien auszugleichen, die Länge der Genitalien zu erhalten und eine ausreichende Festigkeit herzustellen, die einen zufriedenstellenden Penetrationsverkehr ermöglicht. Die Krümmung des Penis entsteht als Folge einer Erkrankung des Bindegewebes der Tunika (Tunica albuginea) der Penisbrekzie.

Wichtige Fakten zum Verfahren

- Meistens ist die Krümmung ventral (nach unten), sie kann aber auch dorsal (nach oben in Richtung Nabel) oder lateral (seitlich) sein.

- Die Peyronie-Krankheit tritt bei 6-9 % der Männer auf Sie sind zwischen 45 und 60 Jahre alt, aber auch jüngere Männer können davon betroffen sein (10 % der Patienten sind unter 40 Jahre alt).

- Bis zu 60 % der betroffenen Männer haben Probleme mit der Erektion (erektile Dysfunktion), bei 50 % der Betroffenen liegt eine Depression vor .

- Die Behandlung einer angeborenen Genitalverkrümmung erfolgt in der Regel nur chirurgisch.

- Eine frühzeitige Erkennung und Behandlung verringert das Aussehen psychischer Belastungen der Betroffenen deutlich.

- Neben der Peyronie-Krankheit treten auch andere Begleiterkrankungen und Risikofaktoren wie Diabetes, Bluthochdruck, Hyperlipidämie, erektile Dysfunktion, Rauchen und übermäßiger Alkoholkonsum auf.

"Der natürliche Krankheitsverlauf lässt sich in zwei Perioden, d.h. Phasen, einteilen. Dies sind die akuten und chronischen Phasen der Krankheit. In der akuten Phase treten Schmerzen bei der Erektion und dem allmählichen Beugen der Genitalien auf."

Die Krankheit ist durch das Fortschreiten der Fibrose in der Tunica albuginea und die Bildung einer sogenannten Plaque gekennzeichnet, die die Dehnung der Tunica albuginea verhindert. Dies kann zu einer Verformung des Penis während der Erektion führen, wie z. B. einer Krümmung, einer Verkürzung, einer Einbuchtung oder einer Verengung des Penis in Form einer Sanduhr. Darüber hinaus kann es auch zu Erektionsproblemen kommen. Obwohl die Gründe für die Entstehung dieser Krankheit nicht ganz klar sind, gibt es erfolgreiche Behandlungsmöglichkeiten, die den Patienten angeboten werden können.

Verfahren zur Korrektur der Penisverkrümmung

Eine chirurgische Behandlung wird in der chronischen Phase der Erkrankung empfohlen, wenn keine Erektionsschmerzen auftreten und die Krümmung des Penis für mindestens 6 Monate stabil bleibt. Das Hauptziel der Operation besteht darin, die Krümmung des Penis zu korrigieren, seine Länge beizubehalten und ausreichend Kraft für einen zufriedenstellenden Geschlechtsverkehr herzustellen. Zu den möglichen Risiken einer Operation gehören eine Verkürzung des Penis (abhängig von der gewählten Operationstechnik), erektile Dysfunktion (erhöhtes Risiko bei der Verwendung von Implantaten) und eine veränderte Empfindlichkeit der Eichel (durch Manipulation des neurovaskulären Bündels). ) und die Möglichkeit tastbarer Narben oder das Vorhandensein von Nahtmaterial unter der Haut. Wenn der Eingriff von einem qualifizierten Chirurgen durchgeführt wird, sind die Risiken minimal.

Bei den chirurgischen Eingriffen zur Korrektur einer Penisverkrümmung wird zwischen solchen, die den Penis verkürzen, und solchen, die ihn verlängern, unterschieden /u>.

Operationen, die den Penis verkürzen
werden an der längeren Seite des Penis durchgeführt und haben keinen Einfluss auf die erektile Funktion. Sie werden bei stark deformierten Deformitäten eingesetzt, die den Geschlechtsverkehr erheblich erschweren oder verhindern. Die Art des chirurgischen Eingriffs richtet sich nach der Länge des betroffenen Penis, dem Krümmungsgrad, der Funktionalität und den Erwartungen des Patienten, wobei die psychologische Beurteilung entscheidend ist.

Chirurgische Behandlung, die den Penis verlängert
wird an einer kürzeren Seite des Penis durchgeführt. Diese Methode umfasst das Einschneiden oder Entfernen von Peyronie-Plaques (im Fall der Peyronie-Krankheit) und das Einnähen eines Implantats (Transplantats) in den resultierenden Penisdefekt (autologes Transplantat, Allotransplantat, Xenotransplantat, synthetisches Transplantat). Es wird verwendet, um die Länge des Penis aufrechtzuerhalten und fortgeschrittene, komplexe Deformationen zu korrigieren, bei denen eine Penisverkürzung nicht akzeptabel ist.

Das Risiko einer Verschlechterung der Erektionsfunktion besteht bei 15 % bis 25 % der operierten Patienten. Bei Problemen empfehlen wir Ihnen, sich für ein unverbindliches Beratungsgespräch anzumelden, in dem wir Ihnen alle Behandlungsmöglichkeiten, den Ablauf und die zu erwartenden Ergebnisse im Detail vorstellen.

Mehr zum Ablauf

Der Verlauf der Peyronie-Krankheit

Der natürliche Krankheitsverlauf lässt sich in zwei Perioden, d.h. Phasen, einteilen. Dies sind die akuten und chronischen Phasen der Krankheit. In der akuten Phase treten Schmerzen während der Erektion und der allmählichen Beugung der Genitalien auf. In dieser Phase verwenden wir eine nicht-chirurgische Behandlung, deren Ziel es ist, Schmerzen zu lindern und den Prozess selbst zu stoppen. Die chronische Phase der Erkrankung tritt 6–12 Monate später ein, wenn der Schmerz nicht mehr vorhanden ist und sich die Krümmung stabilisiert. Eine chirurgische Behandlung kommt zum Einsatz, wenn die Deformität stark ausgeprägt ist und der Geschlechtsverkehr erheblich erschwert oder sogar unmöglich ist. Die Wahl der chirurgischen Behandlung hängt von der Länge der betroffenen Genitalien, dem Grad der Krümmung, der Erektionsfähigkeit und Ihren Erwartungen ab.

Vorbereitung auf den Eingriff

Vor Beginn der Behandlung ist es wichtig, Risikofaktoren abzuklären, die zur Erkrankung führen oder diese verschlimmern können (Diabetes, Bluthochdruck, Dyslipidämie, Rauchen, Alkohol). Die Beurteilung der psychischen Belastung ist äußerst wichtig. Eine häufige Begleiterscheinung ist die sogenannte Dupuytren-Krümmung im Bereich der Hände und Füße. Zur Vorbereitung auf den Eingriff gehört auch eine Beurteilung der (potenziellen) erektilen Funktion anhand des International Index of Erectile Function (IIEF). Bei einer erektilen Dysfunktion empfehlen wir zusätzlich eine Doppler-Ultraschalluntersuchung des erigierten Penis.

Informativer Preis für die Korrektur der Penisverkrümmung

Der Preis einer Penisverkrümmungskorrektur hängt von den Besonderheiten jedes Einzelnen ab und wird am Ende der Beratung festgelegt.

Basisplan

3800

EINMALIGE ZAHLUNG

Populär

105

MONATLICH IN 36 RATEN

Fragen Sie uns oder vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch mit einem Facharzt

Tragen Sie Ihre Daten in die unteren Felder ein und in kürzest möglicher Zeit werden wir Sie anrufen und für Sie einen kostenlosen Beratungstermin reservieren.

Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Name
mit internationaler Vorwahl (z. B. für Slowenien +386)
Newsletter
Open chat
Let's chat!
Estetika Fabjan
Hello 👋
Shoot us a message on WhatsApp!